Bestattungsformen: Erdbestattung

Eine der ältesten und traditionsreichsten Formen der Bestattung: die Erdbestattung. Der Verstorbene wird in einem Sarg entweder in einer Reihen- oder in einer Wahlgrabstätte beigesetzt.

 

Was ist der Unterschied eines Reihengrabes zu einem Wahlgrab ?

  • Ein Reihengab ist eine Einzelgrabstelle auf einem Gräberfeld, auf dem der Reihe nach beerdigt wird, bis das  Gräberfeld komplett belegt ist. Eine Auswahl über die Lage der Grabstelle übernimmt dabei allein die Friedhofsverwaltung. Nach Ablauf der Ruhefrist (20-25 Jahre, je nach Friedhof) wird das komplette Gräberfeld aufgegeben und eingeebnet. Eine Verlängerung der Ruhefrist ist leider nicht möglich. Die Gebühren für Reihengräber sind in der Regel niedriger als für Wahlgräber.
  • Eine Wahlgrabstelle kann eine Einzelgrabstelle oder auch eine Doppelgrabstelle sein. Man bezeichnet Doppelwahlgrabstellen bisweilen auch als Gruften. Lage und  Größe von Wahlgrabstellen können Angehörige in Absprache mit der Friedhofsverwaltung bestimmen. Wahlgrabstellen werden für 25-30 Jahre erworben. Abgelaufene Ruhefristen können verlängert werden. Ebenso können in Wahlgrabstellen sogenannte Überbeerdigungen stattfinden.

 

 

 

 

Joachim und

Reinhold Lohmann

Edgar Buckstege

(+ 1989)

 

Institut für Bestattungen

seit 1958

polskie pogrzeby

 

So erreichen Sie uns:

 

Im Sterbefall sind wir jederzeit erreichbar :

 

0201

740001

oder

0173

7267206

 

 

Geschäftsstellen:

 

45355 Essen-Borbeck

Gerichtsstraße 44

 

45359 Essen-Frintrop

Himmelpforten 16

 

45355 Essen-Borbeck

Bocholder Str. 9

 

45149 Essen-Margarethenhöhe

Laubenweg 15

 

45141 Essen-Stoppenberg

Lauenbüschken 17

 

 

 

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
Lohmann - Buckstege Institut für Bestattungen

Anrufen

E-Mail

Anfahrt